AGB

Unsere AGB können sie auch als pdf runterladen.

AGB-pdf – A.M.K Immobilien Köln

 

A.M.K. Immobilien Köln

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit Erteilung eines Auftrages erkennt der Auftraggeber die nachstehenden „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ (AGB) an.

Ein Auftrag bedarf keiner schriftlichen Form, er kommt auch dadurch zustande, dass unsere Tätigkeit in Anspruch genommen wird.Die Annahme unserer Maklerdienste oder unserer Angebotsangaben sowie Auswertung von uns gegenüber erklärten Nachweisen, genügen zu einem Zustandekommen eines Maklervertrages zu diesen Geschäftsbedingungen.

Wir verpflichten uns, die Aufträge mit größter Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns zu bearbeiten und werden alle Unterlagen sowie die Durchführung des Auftrags wie vereinbart, selbstverständlich vertraulich behandeln.

Aufgrund der neuen geltenden aktuellen Datenschutzbestimmungen von 2018 wird folgendes in unseren AGB´s ergänzt:

————————————————————————————————————————-

Alle Daten die wir von Ihnen erhalten, werden nur für die Abwicklung Ihrers Auftrags verwendet. Sie werden so abgespeichert das eine Verwendung durch Dritte ohne Ihre Zustimmung nicht möglich ist.

Wir benötigen allerdings Ihre Zustimmung / Ihr Einverständnis, die notwendigsten Angaben für Suchanzeigen und Kontakte zu Haus- und Wohnungseigentümer und ähnliches weiterzuleiten. Es werden ausdrücklich nur die geforderten und wichtigsten  Daten weitergeleitet die für den erfolgreichen Abschluss Ihres Auftrags nötig sind. Ihr Einverständnis zur Weitergabe der notwendigen Daten ist von Ihnen im Maklerauftrag entsprechend zu unterschreiben.

Der Auftraggeber verpflichtet sich, unsere sämtlichen Mitteilungen und Unterlagen ebenfalls streng vertraulich zu behandeln. Erlangt ein Dritter durch den Auftraggeber bzw. den Empfänger oder mit dessen Billigung Kenntnis von unseren Mitteilungen, oder auch nur der Adresse, und gelangt der Dritte dadurch zu einem Geschäftsabschluss oder sonstigem wirtschaftlichen Vorteil, hat der Auftraggeber an uns die vereinbarte Maklergebühr zu bezahlen, ohne dass es unsererseits eines Schadennachweises bedarf.

Vorbehaltlich deren Zustimmung, geben wir auf Anfrage die Namen der jeweiligen Eigentümer bekannt.Eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Vertragspartner (Eigentümer bzw. Interessent) darf nur mit unserer Zustimmung erfolgen. Von direkten Verhandlungen und deren Inhalt sind wir unaufgefordert zu unterrichten.

Wir haben Anspruch auf Anwesenheit bei Vertragsabschluss und auf eine sofort zu erteilende Ausfertigung oder Abschrift des Vertrages und alle sich darauf beziehende Nebenabsprachen, soweit diese für die Berechnung und Fälligkeit der Maklergebühr von Bedeutung sind. Mündliche Vereinbarungen dieser Art sind uns umgehend bekannt zu geben.

Falls dem Auftraggeber, durch die uns Nachgewiesene oder vermittelte Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages bereits bekannt ist, muss er uns dies binnen einer Woche nach Erhalt, unter Beifügung des Nachweises, Schriftlich zur Kenntnis bringen. Andernfalls kann sich der Auftraggeber auf eine solche Kenntnis nicht mehr berufen.

Bei Vertragsabschluss wird sofort eine Grundbearbeitungsgebühr in Höhe von 150€ fällig, diese Gebühr beinhaltet das erste ausfühliche Beratungsgespräch, Formularbearbeitungen, Kopiekosten ect..

Diese Gebühr von 150€ inkl. MwSt. ist sofort bei Vertragsabschluss in Bar zahlbar.

Diese Bearbeitungsgebühr ist unabhängig von der Maklerprovision.

 

Entstehung des Provisionsanspruches:

Mit dem Abschluss eines durch unseren Nachweis und/oder unsere Vermittlung zustande gekommenen Kauf, Miete oder sonstigen Vertrages, ist die angegebene Nachweis bzw. Vermittlungsprovision am Tages des Vertragsabschlusses verdient, fällig und zahlbar.

Zahlungsziel der Provision ist 5 Arbeitstage nach Vertragsabschluss fällig. Im Falle der Nichtbezahlung innerhalb der angegebenen Frist werden Verzugszinsen fällig.

Sofern keine Provisionshöhe vereinbart ist, gelten folgende Provisionssätze:

A) Bei Kaufverträgen gilt Käuferprovision 3,57% .

B) Bei Miet/ Pachtverträgen jeweils bezogen auf die Nettomiete (Kaltmiete).

Im Privatbereich 2x Monatsmieten und im gewerblichen Bereich 3x Monatsmieten.

Mit der Provisionzahlung für Miet- oder Kaufvermittlung wird die jeweils gültige Mehrwertsteuer zusätzlich fällig (diese gilt bei Auslandsgeschäften nicht).Gelingt dem Verkäufer eine Erhöhung des Ursprünglichen oder von uns niedriger ausgehandelten Kaufpreises, so errechnet sich die vorgenannte Vergütung aus dem letzten Kaufpreis. Der Provisionsanspruch besteht auch dann, wenn wenigstens ein demselben wirtschaftlichen Zweck dienendes Geschäft zustande kommt und dadurch der gleiche wirtschaftliche Erfolg erzielt wird.

Dies gilt vor allem dann, wenn der Erwerb des nachgewiesenen Objektes in der Zwangversteigerung erfolgt oder wenn z. B. anstatt mit dem Eigentümer mit dem Mieter ein Vertrag als Untermietervertrag geschossen wird. Der volle Gebührenanspruch entsteht auch bei Mietverursachung der zustand gekommenen Verträge durch uns. Dies gilt besonderes für den Fall, wenn mit den von uns nachgewiesenen Interessenten binnen einer Frist von drei Jahren nach Abschluss des ersten von uns vermittelten Vertrages weitere Geschäfte abgeschlossen werden, die in einem wirtschaftlichen Zusammenhang mit dem zuerst erteilten Auftrag oder den weiter erteilten Aufträgen stehen. Ein wirtschaftlicher Zusammenhang ist stets gegeben, wenn die durch uns hergestellte Verbindung zu weiteren Verträgen führt, die nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen uns gegenüber provisionspflichtig sind.

Der Anspruch entsteht auch dann, wenn der Geschäftsabschluss statt durch den Auftraggeber selbst ganz oder teilweise durch dessen Ehegatten oder nahe Verwandte oder Verschwägerte oder solche natürlichen oder juristischen Personen erfolgt, die zu ihm in gesellschaftsrechtlichen, vertraglichen oder wirtschaftlichen nahen Verhältnissen stehen.

Schadenersatzansprüche sind uns gegenüber, mit Ausnahme grob fahrlässigen Handels, ausgeschlossen. Da wir uns bei allen Angaben auf die Informationen Dritter stützen müssen, können wir keine Gewähr für deren Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen. Die Angebote sind freibleibend, da wir keine Gewähr für einen eventuellen Zwischenverkauf übernehmen können.

Anderweitige Abmachungen erlangen nur durch schriftliche Bestätigung des Maklers Gültigkeit.

Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist ausdrücklich und grundsätzlich Köln.

Ist der Auftraggeber Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentliches Sondervermögen, so ist für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ebenfalls Gerichtsstand Köln. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluss seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt, soweit im internationalen Gerichtsabkommen nichts anderes geregelt ist.

Widerrufsbelehrung

Für diesen Vertrag gilt folgendes:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, A.M.K. Immobilien Köln, Mevissenstraße 16, 1.OG Nr.14, 50668 Köln,Tel.: 0221/ 75999391, E-Mail: info@amk-koeln.de, mittels einer eindeutigen Erklärungen (z.B. ein mit der Post eingeschriebenen Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.   Bitte berücksichtigen Sie, dass keine Kosten damit verbunden sind! Die Vermittlungsgebühr für einen Kaufabschluss in Höhe von 3,57 % inkl. MwSt oder Mietabschluss in Höhe von 2 Monatskaltemieten,  ist nur im Falle des Zustandekommens eines rechtswirksamen Kauf- Mietvertrages zu zahlen, für eine Immobilie, die wir Ihnen nachgewiesen bzw. vermittelt haben. Ihre Makleranfrage bleibt somit unverbindlich!

Widerrufsfolgen

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns die durch Beginn der Beauftragen Tätigkeit entstandenen und nachweisbaren Unkosten zu erstatten. Dies gilt bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten. Bezogen auf die bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entsprechend.

 

Stand: September  2018